Startseite Impressum
Verschiedenes
 

Sonntagsarbeit

Obwohl die IG Metall und die Perspektive des Daimlerwerks Hamburg-Harburg bereits den arbeitsfreien Samstag verkauft hatten, nachdem dieser schwer genug erkämpft worden war, akzeptierten sie nun auch noch die Einführung der Sonn- und Feiertagsarbeit. Die Belegschaft wurde weder befragt oder informiert. Die Betriebsparteien vereinbarten einfach Sonn- und Feiertagsarbeit im Rahmen von Mehrarbeit für einen Geltungszeitraum.

Bei weiter bestehendem Bedarf – hieß es – sollen Verhandlungen im Rahmen der Bewilligung mit dem Amt für Arbeitsschutz geführt werden. Für den Betriebsrat ist die Wiedereinführung der Sonn- und Feiertagsarbeit kein Problem. Es gibt weder Aussagen noch Begründungen zum angeblich fortbestehenden Bedarf.

Leserbrief.